Showcase

Top-Tipps für Forschung & Entwicklung neuer Wirkstoffe

Die Geräte aus dem BÜCHI Pharma Workflow werden sowohl in Forschungs- als auch in Entwicklungslaboren eingesetzt. Die aufgeführten Instrumente sind Rotationsverdampfer mit Kühler und Vakuumpumpe, Parallelverdampfung, Chromatographie, Gefriertrocknung, Sprühtrocknung und Verkapselung.

Was geschieht im Forschungsprozess?
Inhaltsstoffe oder Chemikalien von besonderem Interesse werden aus natürlichen Quellen extrahiert oder im Labor synthetisiert. Vielversprechende Substanzen werden weiterverarbeitet und auf erwünschte Eigenschaften und Funktionen getestet. Wissenschaftler suchen nach zuverlässigen Hochdurchsatzmethoden, um vielversprechende Verbindungen so schnell und genau wie möglich zu identifizieren.

  1. Zeit bei der Synthese/Extraktion mit dem richtigen Verdampfungskühler sparen
  2. Flexiblere Lösungen beschleunigen den Konzentrationsschritt
  3. Unterschiedliche Chromatographietechniken optimieren die Trennungen
  4. Gefriertrocknung schont wertvolle Substanzen
  5. Höchste Qualität mit Reinheitsprüfung des Endprodukts gewährleisten

Was geschieht im Entwicklungsprozess?
Sobald ein aktiver pharmazeutischer Wirkstoff (API) oder eine Chemikalie von Interesse charakterisiert wurde, kann die Entwicklung des Produktionsprozesses beginnen. Hier sind Prozess- und Formulationsoptimierung der Schlüssel, um kostspielige Fehlproduktionen im grossen Massstab zu vermeiden. Hochdurchsatzgeräte und -techniken mit hoher Zuverlässigkeit werden in der Entwicklung von Therapeutika und chemischen Verbindungen bevorzugt.

  1. Gleiche Parameter beim Skalieren des Syntheseprozesses beibehalten
  2. Optimieren Sie den Prozess der Aufreinigung und sparen Sie Zeit
  3. Das Chromatographie Zubehör an Ihre Probe anpassen
  4. Nutzen der Gefriertrocknung als geeignetes Verfahren für Hochdurchsatzprozesse
  5. Vorformulierungstechniken zum Perfektionieren Ihrer Formulierung